Projektübersicht

Helfen Sie uns, gemeinsam mit der Volksbank eine Matschanlage für die Stockumer Kinder zu realisieren! Erreichen wir innerhalb von drei Monaten den benötigten Betrag von 3000 €, erhält jeder Spender ein Dankeschön und die Kinder ihre heißersehnte Matschanlage. Beim Scheitern des Projektes erhält jeder Spender sein Geld zurück.

Kategorie: Jugend
Stichworte: Stockum, Kindergarten, Kita St. Josef, Matschbahn, Wasserspielanlage
Finanzierungs­zeitraum: 21.08.2015 10:44 Uhr - 13.11.2015 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 24 Wochen

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir, die Eltern und das Team der Kindertageseinrichtung St. Josef Stockum, planen für unsere Kinder das Außengelände attraktiver zu gestalten. Leider ist unser Spielturm im Sandkasten witterungsbedingt in die Jahre gekommen. Wenn er demnächst entfernt werden muss, sieht es dort ziemlich trostlos aus. Unsere Kinder und wir wünschen uns eine Wasserspielanlage mit Wasserpumpe, welche mitten im Sand steht und von allen Kindern genutzt werden kann. Wasser übt auf Kinder eine wahnsinnige Anziehungskraft aus. Daher denken wir, dass eine solche Anlage dazu dient, die Fantasie und die Kreativität der Kinder anzuregen und zu entfalten. Die Realisierung der Wasserspielanlage ist jedoch ohne tatkräftige Unterstützung und Spenden nicht möglich.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Zurzeit spielen täglich 63 Kinder im Alter von eins bis sechs Jahren meist in unterschiedlichen Bereichen auf unserem Spielplatz. Egal ob in kurzer Kleidung bei heißem Wetter oder warm eingepackt in Regen-Matsch-Kleidung, der Spielwert einer Wasserspielanlage besteht darin, dass Kinder egal ob U-3 oder Ü-3 sich über lange Zeit gemeinsam beschäftigen können. Haben sie sonst eher getrennte Bereiche im Außenbereich, so besteht an der Wasser-Matsch-Anlage Raum zum kreativen Miteinander. Die jüngeren Kinder lernen von den großen Kindern, die großen Kinder helfen und nehmen Rücksicht auf die Kleinen. Dabei sammeln sie vielfältige Erfahrungen. Sie lernen, das Wasser zu leiten, zu stauen oder zu pumpen. So begreifen schon kleine Kinder einfache physikalische Zusammenhänge.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit Ihrer Unterstützung erreichen wir für die Kinder, dass sie folgende Erfahrungen an einer Wasserspielanlage machen können:
• Die Kinder erfahren, dass das Wasser nicht einfach so aus der Leitung kommt sondern sie müssen sich das Wasser zunächst "erarbeiten" - durch Pumpen.
• Beim Spiel mit dem Wasser an den Rinnen und Tischen erfahren die Kinder das Naturelement mit allen Sinnen und machen dabei erste Erfahrungen mit den Eigenschaften des Wassers.
• Eine Wasserspielanlage bietet den Kindern die Möglichkeit mit Materialien - Wasser, Erde, Sand... - und deren Zuständen zu spielen, zu experimentieren und zu forschen.
• Die Kinder erfahren, dass das Spielen mit anderen zusammen am Schönsten ist und üben ganz nebenbei soziales Verhalten. Mit vielen Kindern macht das Spiel an der Wasserspielanlage doch besonders Freude! Die Kinder müssen sich absprechen, um größere Matschbaustellen zu organisieren.

Die Volksbank spendet für jeden zahlenden Unterstützer 5 Euro. Unabhängig davon, mit welchem Betrag sich der jeweilige Förderer an der Realisierung des Projekts beteiligt. Dieser Betrag wäre uns sicher, ganz gleich, ob wir unseren anvisierten Betrag von 3000 Euro erreichen oder nicht.

Im Falle einer erfolgreichen Finanzierung lädt der Kindergarten alle Spender zum Einweihungsfest der Wasserspielanlage ein.

Darüber hinaus wollen wir die Wasserspielanlage auch anderen Stockumer Kindern zugänglich machen. Möglichkeiten sehen wir hier im Rahmen der Kidix-Krabbelgruppe, für die jüngeren Kinder des Jugendtreffs oder für Aktionen im Rahmen des Ferienspaßes.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird umgehend in die Anschaffung einer Wasserspielanlage gesteckt, die ca. 5000 Euro kosten wird. Einen Teil der Anschaffungskosten in Höhe von 2000 Euro wird der Träger der Einrichtung selbst übernehmen.
Sollten mehr als die anvisierten 3000 Euro zusammenkommen, würden wir die Anlage gerne um weitere Elemente wie Stauschieber, Wasserrad oder ähnliches erweitern.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht das Team der Kindertageseinrichtung St. Josef Stockum mit der Unterstützung des Elternbeirates.